/** Head Font Preloading **/

Fordern Sie jetzt einen Rückruf an.

 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

ERP-Marktübersicht: Welche Systeme sind auf dem Markt vertreten?

Noch vor wenigen Jahren förderte eine ERP-Marktübersicht eine überschaubare Liste von Ergebnissen zutage. ERP-Systemlösungen wurden vor allem von großen IT-Unternehmen angeboten und wendeten sich hauptsächlich an größere Betriebe. Eine aktuelle ERP-Marktübersicht zeigt dagegen, dass sich dieser Markt inzwischen stark diversifiziert hat – zahlreiche neu entwickelte ERP-Programme sind für die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) optimal geeignet.

ERP-Marktuebersicht

ERP-Marktübersicht: Was ist ERP?

Das Kürzel ERP steht für den englischen Begriff Enterprise Ressource Planning. Entsprechende Systeme ermöglichen eine unternehmensweite einheitliche Ressourcenplanung. Sie unterstützen die Planung, Steuerung und Auswertung aller betriebswirtschaftlichen Prozesse im Hinblick auf die für ihre Durchführung erforderlichen Ressourcen. Zu diesen zählen insbesondere Roh- und Werkstoffe, Betriebsmittel, Kapital und Arbeitskräfte.

In der Praxis werden ERP-Systeme oft mit Warenwirtschaftssystemen gleichgesetzt. Zwar sind auch solche Lösungen auf dem Markt vorhanden – mit den Arbeitsfeldern Lagerwirtschaft, Disposition und Logistik erfassen sie jedoch nur einen Teilbereich der für ein Unternehmen relevanten Ressourcen und Prozesse. ERP-Software integriert dagegen Planungen und Daten für das gesamte Unternehmen.

ERP-Marktübersicht: Was erfasst ein ERP-System?

Eine ERP-Marktübersicht zeigt, dass die meisten angebotenen ERP-Systeme einem modularen Aufbau folgen. Hierdurch ist es möglich, sie an die Anforderungen unterschiedlicher Branchen und Unternehmensgrößen anzupassen. Die Unternehmen können die vorhandenen Module so miteinander kombinieren, dass daraus jeweils maßgeschneiderte Lösungen resultieren. Die Daten eines ERP-Systems werden in einer zentralen Datenbank gehostet und stehen dort für jeweils aufgaben- und prozessbezogene Verknüpfungen zur Verfügung, in die alle Ebenen, Bereiche und Abteilungen der Firma einbezogen werden.

ERP-Systeme ermöglichen ein zentralisiertes Prozess-, Projekt-, Personal- und Qualitätsmanagement. Controlling-Funktionen sind hier eingeschlossen. Über elektronische Schnittstellen sind sie mit anderen IT-Systemen in den Bereichen Finanzbuchhaltung, Produktionssteuerung, Warenwirtschaft und CRM (Customer Relationship Management) verbunden.

ERP-Marktübersicht: Software-Lösungen für ERP-Programme

Eine ERP-Marktübersicht weist aus, dass es für die Implementierung der Systeme drei grundsätzliche Software-Lösungen gibt, die sich zwischen den einzelnen Herstellern unterscheiden:

  • On-Premise-Lösungen sind vor allem für große Unternehmen gut geeignet. Sie lassen sich optimal für die unternehmensspezifische Nutzung konfigurieren. Die ERP-Software wird auf einem internen Server installiert. Der Kunde erwirbt die jeweils erforderliche Anzahl von Lizenzen für individuelle Nutzer.
  • Bei SaaS (Software as a Service)-Lösungen werden sowohl das Programm als auch die integrierten Daten in der Cloud gehostet. Sie erlauben eine schnelle, unkomplizierte Einrichtung ohne lokale Software-Installationen und eine sehr flexible Nutzung, die den System- und Datenzugriff über Mobilgeräte einschließt. Sie bieten branchenspezifische Lösungen, je nach Anbieter sind auch individuelle Konfigurationen möglich. Interessant sind sie vor allem für kleinere Firmen.
  • Eine aktuelle ERP-Marktanalyse zeigt außerdem, dass im Hinblick auf ERP-Software ebenso wie in anderen Bereichen hybride Lösungen auf dem Vormarsch sind. Dabei werden Teile des Systems on-premise betrieben und gehostet, andere Teilbereiche liegen in der Cloud. Solche ERP-Systeme verbinden die Vorteile beider Ansätze. Sie sind häufig eine gute Lösung für größere Mittelständler.

ERP-Marktübersicht: Die Top-Player auf dem Markt für ERP-Systeme

Die Top-Player auf dem deutschen Markt für ERP-Systeme sind SAP, Oracle, Sage und Microsoft. Laut ERP-Marktübersicht teilen sich diese Anbieter rund 90 Prozent des Marktes:

ERP-Marktübersicht: SAP

SAP ist seit 1972 auf dem Markt aktiv. Eine globale ERP-Marktübersicht zeigt, dass das Unternehmen nicht nur in Deutschland, sondern weltweit nach wie vor den größten Marktanteil bei ERP-Systemen zeigt.

ERP-Marktübersicht: Oracle

Oracle gehört seit den 1970er Jahren zu den weltweit führenden Anbietern von Business-Software. Die ERP-Marktübersicht weist aus, dass die Oracle ERP-Systeme vor allem in großen Unternehmen und weltweit tätigen Konzernen zum Einsatz kommen.

ERP-Marktübersicht: SAGE

Der US-amerikanische Anbieter SAGE wurde 1980 in Newcastle gegründet. Neben anderer Business-Software hat das Unternehmen auch verschiedene ERP-Systeme im Programm.

ERP-Marktübersicht: Microsoft

Die Vorläufer von Microsofts ERP-System Dynamics NAV wurden ab 1984 von drei jungen dänischen IT-Ingenieuren entwickelt. Die daraus hervorgegangene Firma Navision Software arbeitete seit Mitte der 1990er Jahre eng mit Microsoft zusammen – schließlich wurde Dynamics NAV durch den Software-Riesen übernommen.

SOG Business-Software GmbH – Ihre ERP-Experten für den Handel

Mittelständische Firmen, die sich maßgeschneiderte ERP-Lösungen wünschen, sollten im Rahmen einer ERP-Marktübersicht jedoch nicht nur die großen Hersteller aus den USA, sondern auch Anbieter von ERP-Software aus Deutschland im Blick behalten. Die SOG Business-Software GmbH ist seit 1984 in diesem Marktsegment aktiv – unsere Kunden können passgenaue Lösungen von uns erwarten. Dabei haben wir uns insbesondere auf die Anforderungen des Handels an flexible und leistungsstarke ERP-Systeme spezialisiert.

Unsere Kunden profitieren unter anderem von unseren individuellen und sehr flexiblen Angeboten. Die Einführung einer ERP-Software ist ein sehr agiler Prozess – auch bei kleineren Firmen lässt sie sich kaum ohne branchen- und unternehmensspezifische Systemanpassungen realisieren. Die großen ERP-Hersteller bieten ihren Kunden in der Regel zwar sehr attraktive Standardangebote, individuelle Anpassungen sind mit ihnen jedoch oft nicht einfach zu realisieren und vor allem teuer.

Als ERP-Experten für den Handel sind wir in der Lage, viele Anforderungen unserer Kunden bereits im Standard abzudecken. Zusätzliche Anpassungen – wenn nötig, bis in den letzten Code – nehmen wir entsprechend der Spezifik Ihres Unternehmens vor. Durch den modularen Aufbau unserer ERP-Software sind auch spätere Erweiterungen des Systems problemlos möglich

 

SOG ERP für Ihr Unternehmen – jetzt Erstberatung vom Experten nutzen

ERP Software ist ein beratungsintensives Produkt. Bei unseren Experten für SOG ERP sind Sie gut beraten. Persönlich. Professionell. Präzise. Wir freuen uns über Ihr Interesse!