SOG ERP für den Großhandel

Erfahren Sie mehr über SOG Software

Fordern Sie jetzt unsere Produktbroschüre an.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

 

SOG: ERP Software für den Großhandel

Großhändler stellen als Zwischenhändler hohe Anforderungen an eine ERP Software, die vollumfänglich den B2B bedient und die Verwaltungskosten stark reduziert. Exakt auf diese besonderen Bedürfnisse zugeschnitten, bieten wir Ihnen eine maßgeschneiderte ERP Großhandelssoftware, die mit ausgereiften Funktionalitäten und Erweiterungsmöglichkeiten eines integrierten E-Shops aufwartet. Zudem unterstützt die Sog Software für den Großhandel die Prozesse Ihrer Branche auf intelligente Weise. Kundenaufträge, die von externen Schnittstellen – wie über EDI, externe Vertretersysteme, einen externen E-Shop oder ein Messesystem – eingehen, werden hier beispielsweise durch einen automatischen Auftragsimport ins System importiert und können jederzeit geprüft und automatisiert ausgeliefert werden. Auch Informationen zu Rückständen, Lieferungen und Preisen lassen sich stets in Echtzeit abrufen. Entdecken Sie nachfolgend noch viele weitere Vorteile, die Ihnen unsere innovative ERP Großhandels-Software bietet.

Automatischer Auftragsimport

Übernehmen und prüfen Sie automatisch extern erfasste Aufträge – egal ob über eine EDI-Anbindung zu Ihren Kunden, ein externes Vertretersystem, einen E-Shop oder ein Messesystem – über bewährte Schnittstellen innerhalb der SOG ERP Software für den Großhandel. Anhand spezifischer Kriterien wie u.a. Verfügbarkeitsprüfung, Preisermittlung/Konditionsprüfung werden diese anschließend automatisch oder manuell zur Kommissionierung freigegeben. Mit dieser Branchenlösung sind Sie als Großhändler bestens aufgestellt.

Prozessorientierte Auftragserfassungsmasken

Ihnen stehen eigens auf Ihr Tagesgeschäft zugeschnittene Programme zur Auftrags- und Angebotserfassung zur Verfügung. Mit Hilfe unserer Software erfassen Sie besonders schnell Kundenbestellungen und haben jederzeit über persönliche MAsken Ihre gewünschten Artikelinformationen, wie Preishistorie, die nächste Mengenstaffel, letzte Einkäufe oder ein Artikel-Verfügbarkeitsraster mit sofort lieferbaren oder nach Datum eingehenden, erwarteten Mengen.

Telefonintegration / CTI für Software im Großhandel

Die Telefonintegration in der SOG ERP Software öffnet bei einem eingehenden Anruf sofort das Kundencenter. Ihre anderen geöffneten Programme bleiben hierbei im Hintergrund. Dank dieser Lösung stehen Ihnen im Kundencenter alle relevanten Informationen zum Anrufer auf einen Blick zur Verfügung. Über den SOG Maskeneditor gestalten Sie ihre persönlich notwendigen Informationsfelder eigenständig und können diese entsprechend den Anforderungen Ihrer Warenwirtschaft gestalten. Dadurch ist gewährleistet, dass Sie die Anfragen z.B. von Ihren Kunden best-und schnellstmöglich bearbeiten und Ihnen sofortige Auskünfte bieten können.

Telefonverkauf– schnelle Lösung dank Großhandel-Software

Führt Ihr Unternehmen Telefonverkäufe durch oder Sie haben ein internes Call-Center, so ist eine umfassende Auskunft Ihrer Mitarbeiter und eine sofortige qualifizierte Aktionsdurchführung maßgeblich entscheidend für Ihren Erfolg im Telefonverkauf. Mit dem SOG ERP System nutzen Sie maßgeschneiderte Masken und organisieren die eingehenden sowie ausgehenden Telefonate effizient und kundenorientiert. Dadurch können Sie Ihren Großhandel so effektiv wie möglich betreiben.

Eingehende Telefonate (Inbound)

Über die Telefonintegration / CTI erkennt die SOG Software für den Großhandel die anrufende Firma sowie den Ansprechpartner. Sie erhalten diese Anruf-Informationen per Pop-Up und können sofort das Kundencenter parallel öffnen lassen. Dieser Teil der Warenwirtschaft-Software gibt Ihnen einen Überblick zu allen Informationen, die Sie in Ihrer Rolle im Kundencenter benötigen. Das sind Informationen zu Liefer-Rückständen, offene Angebote, Reklamationen, offenen Posten sowie zu dem gesamten Schriftverkehr. Verschaffen Sie sich mithilfe von hinterlegten Gesprächsprotokollen einen umfassenden Überblick über die neuesten Vorgänge, Projekte und Dokumente. Mit unserer SOG ERP Software für den Außenhandel haben Sie immer alles im Blick.

Jeder Anwender und jede Abteilung in Ihrem Unternehmen kann sich mithilfe unserer Großhandel-Software eine individuelle Ansicht konfigurieren. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass einzelne Mitarbeiter jeweils nur für sie relevante Informationen aus der Warenwirtschaft sehen. Aus dem Kundencenter heraus erfassen Sie in einer übersichtlichen Angebots- und Auftragsschnellerfassung sowie Reklamationserfassungs alle angefragten Positionen.

Auch hier sind bei Bedarf sämtliche Informationen rund um den Kunden und den Artikel sofort einsehbar. Wie beispielsweise:

  • Verfügbarkeit bzw. Terminsituation in Echtzeit
  • Mengenstaffeln
  • Preishistorie des Kunden
  • Kennzeichnung von Listungsartikeln (Was kauft der Kunde)

Nach der Erfassung kann der Auftrag sofort abgeschlossen und weitere Prozesse automatisiert angestoßen werden. Zudem können Sie ebenfalls Gesprächsprotokolle erfassen, denen Sie Aufgaben zuweisen können. Wir helfen Ihnen, Ihre Warenwirtschaft so effizient wie möglich zu gestalten.

Einfache Lösung dank Großhandel-Software

Ausgehende Telefonate (Outbound)

Führen Sie Telefonverkauf als Outbound (direkte Telefonakquise) durch? Dann hinterlegen Sie in unserer Software für den Großhandel Adresslisten, die Ihre Mitarbeiter oder Ihr Call-Center abtelefonieren. Anrufe können direkt über das SOG ERP und CTI per Mausklick durchgeführt werden.

Von diesen Listen aus springen Sie direkt in das SOG Kundencenter hinein. Alternativ hinterlegen Sie für sich selbst in den Adresslisten die Informationen aus dem Center, die Sie zu der jeweiligen Adresse sehen möchten. Alle Aktionen wie eine Angebots- oder Auftragserstellung, das Anlegen von Gesprächsprotokollen, das Pflegen von Vertriebs-Kennzahlen u.v.m. stehen Ihnen auch hier zur Verfügung.

Die SOG ERP Großhandel-Software verfolgt das Prinzip des zentralen Überblicks (frei konfigurierbar nach Abteilung oder User) und effizienten Masken, die nur Ihre relevanten Informationen und Kennzahlen enthalten. Uns ist es besonders wichtig für Sie individuelle Lösungen zu schaffen, sodass Sie im Großhandel bestens aufgestellt sind und sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.


Schnelle Angebots- und Auftragserfassung

Der Großhandel stellt je nach Artikelangebot und Kundengruppe besondere Anforderungen an ein ERP Programm. Mit der SOG Branchensoftware für den Großhandel sind Sie bestens vorbereitet:

  • Aufträge oder Angebote werden durch den Anwender in einer übersichtlichen Erfassungsvariante tabellarisch oder auch detailliert schnell erfasst.
  • Die Suche nach Artikeln ist optimiert nach Hersteller- und Kundennummern, Merkmalen, Normen und Beschreibungen.
  • Sie erhalten auf einen Blick Informationen wie den nächstmöglichen Liefertermin,  nächste Mengenstaffel oder bisherige Artikelpreise aus anderen Vorgängen von Kunden bzw. Interessenten.
  • Sie können Verpackungseinheiten über das System auf Anbruch prüfen und sich Alternativartikel anzeigen lassen. Dies oprimiert Ihre Ware zu verkaufen.

Bestätigen Sie dem Kunden seinen Auftrag sofort per E-Mail nach der Erfassung mit echten Terminangaben. Alternativ parken Sie ihn für eine spätere Nachbearbeitung. Welche Informationen Ihnen und Ihren Mitarbeitern bei der Erfassung eines Artikels dargestellt werden, entscheiden Sie selbst.

Auch Informationen wie fällige offene Posten oder zurückliegende Einkäufe und Listungsdaten lassen sich mit den SOG Branchenlösungen komfortabel ohne zusätzlichen Maskenwechsel in der Erfassungsmaske darstellen. Somit werden Handel und Warenwirtschaft für Sie so leicht wie möglich gestaltet.

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Fordern Sie jetzt einen Rückruf an.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

 

Lieferantensortiment mit Preisen importieren

In einer ERP Software Stammdaten zu verwalten, ist eine notwendige, aber häufig als lästig empfundene Aufgabe. Besonders die Verwaltung im Großhandel von mehreren 1.000 Artikeldaten kann sich zu einer großen Herausforderung entwickeln.

Viele Lieferanten führen heute Lieferantenkataloge und können diese als Excel-Datei (CSV-Datei) zur Verfügung stellen. Für Nutzer der SOG Branchenlösungen haben wir dafür eine simple Lösung geschaffen. Katalogdaten können importiert werden und Sie können somit im Tagesgeschäft auf die importierten Daten zurückgreifen. Diese umfassen meist die Artikelnummern des Lieferanten sowie eine EAN / GTIN, Artikelbeschreibungen in verschiedenen Sprachen, Artikelbilder sowie Preise und Verfügbarkeiten.

Mit diesem Verfahren können die Kunden in der SOG ERP Software bis zu 70.000 Artikel-Datensätze in einer halben Minute automatisch importieren.

In unserem ERP System können Sie pro Lieferant eine eigene Import-Variante (Vorlage) hinterlegen und monatlich, wöchentlich oder bei Bedarf durchführen. Sofern Ihre Lieferanten Ihnen Artikelverfügbarkeiten im Lager mitteilen, ist ein täglicher Import ebenfalls möglich. Der Import dieser Menge an Artikelinformationen ermöglicht Ihnen eine schnelle Reaktionsmöglichkeit auf Anfragen Ihrer Kunden. Außerdem können Sie diese Daten in Ihrem E-Shop darstellen. Dadurch gewinnen Ihre Außenwirkung als Großhändler und Ihre Abwicklungsprozesse im Unternehmen an Professionalität und Sie können Ihre Position als Großhändler auf dem Markt sichern.


Sofortige Verfügbarkeitsprüfung mit Terminermittlung

Eine zentrale Rolle in der Verkaufsabwicklung im Handel spielen die Darstellung der Liefersituation und die Ermittlung des nächsten Liefertermins. In der SOG ERP Software müssen Sie als Großhändler permanent die Verfügbarkeit jedes Artikels im Blick haben. Sie sehen stets die frei verfügbare Menge im Lager. Zusätzlich sehen Sie reservierte Mengen, welche für die Kommissionierung freigegeben werden können. Zudem haben Sie in der ERP Software für den Großhandel die Transparenz über die zeitliche Entwicklung der Verfügbarkeit in der Zukunft. Ihre per Einkauf bestellten Mengen werden Ihnen in einem Terminraster transparent nach erwarteten Datum dargestellt. Diese Mengen sind verkaufsfähig. Die Termine, zu denen die Ware erwartet wird, sind ebenfalls sichtbar. Bei der Berechnung der Verfügbarkeit beachtet die ERP-Software außerdem Wiederbeschaffungszeiten, Karenzzeiten bei Schiffslieferungen, Betriebsurlaub und Chinese New Year.

Außerdem erhalten Sie über die Warenwirtschaftssoftware Einblick in den Status der Bestellung wie unbestätigt, bestätigt, avisiert, schwimmend. Dadurch können Sie auf Anfragen Ihrer Kunden bezüglich Liefertermine, Verfügbarkeiten, etc. immer reagieren und entsprechend Auskunft geben.

Bei der Auftragserfassung werden die Termine aktiv überwacht. Der Kunde hat einen Terminwunsch, entweder sofort oder als Vor-Order. Die SOG ERP Software vergleicht sofort bei Ihrer Eingabe von Artikelmengen den Terminwunsch nut deb Verfügbarkeiten und Verkaufsfähigkeiten. Sie prüft, ob die Ware zu diesen Terminen lieferbar ist. Ist sie verfügbar, wird die Menge direkt mit der Erfassung der Positionen reserviert - je nach Terminkennzeichen wie "konventional" auch nahezu unveränderlich.

Falls die Ware nicht vollständig zu dem Termin lieferbar ist, werden bei gewünschter Teillieferungsmöglichkeit die zu dem Zeitpunkt verfügbare Menge und die als nächstes eingehende Einkaufsmenge ebenfalls reserviert. Diese ermittelten Liefertermine können dem Kunden in der Auftragsbestätigung aktiv mitgeteilt werden oder auch im E-Shop Echtzeit-aktuell dargestellt werden.

Geht die Ware vom Lieferanten früher ein, so können die darin enthaltenen Positionen und darauf basierenden, bestehenden Reservierungen frühzeitiger an die jeweiligen Kunden versendet werden. Ausschlaggebend ist stets der Terminwunsch. Auch hierfür haben wir eine Lösung für Sie. Sämtliche Rückstände bzw. Terminkonflikte werden Ihnen im SOG Managementcenter oder in der SOG Lieferfreigabe immer aktuell und transparent dargestellt. Im Falle einer Früh-Order wird nach Wareneingang zunächst derjenige Kunde zum gewünschten Termin beliefert, der zuerst bestellt hat. Das Auftragserfassungsdatum ist daher bindend. Selbstverständlich können Sie in der ERP Software Lieferungen an bestimmte Kunden bei Bedarf immer terminlich über Terminkennzeichen an einer Auftragsposition vorziehen.


Preislisten und Artikelstammblätter als PDF erzeugen

Computer im Büro
Großhandel-Software: Erzeugen Sie Preislisten in PDF-Format

Aus der SOG ERP Software können Sie über vorher selektierte Artikel, Artikelgruppen oder eigene Artikelzusammenstellungen Preislisten erzeugen. Diese Preislisten können Preise nach Kundengruppen beinhalten.

Auch eine eigene Preisliste für jeden Käufer ist möglich. Diese beinhaltet unter anderem Artikelnummern und -texte sowie Mengenstaffeln, Verfügbarkeiten, statistische Warennummern und Verpackungsinformationen. Speichern und legen Sie die Preisliste anschließend in der ERP Branchensoftware als PDF-Datei ab.

Empfänger auf Basis von Kundenselektionen

Ein wichtiges Thema des CRM (Customer Relationship Management) im Großhandel ist die individuelle Erzeugung von Preislisten für einzelne Kunden oder für Kundengruppen. Da die SOG ERP Software alle Kunden- und Buchungsdaten speichert und auswerten kann, können Sie auf Basis dieser Daten zum Beispiel folgende Listen für den Serien-E-Mail- oder Postversand erzeugen:

  • Kunden, die nicht aus einer Warengruppe gekauft haben
  • Kunden, die bestimmte, gut verkaufte Artikel nicht gekauft haben
  • Kunden, die länger nicht bei Ihnen bestellt haben

So können Sie einzelne Anfragen Ihrer Kunden gezielt beantworten und Prognosen für die Warenwirtschaft erstellen.


Automatisierter Artikeldatenversand per E-Mail

Die Anforderungen im Handel haben sich stark weiterentwickelt. Im Fokus steht häufig der Bereich Kundenservice. Selbstverständlich haben wir das bei der Entwicklung unserer Branchenlösungen berücksichtigt. Aus diesem Grund bietet die SOG ERP Software einen automatisierten Artikeldatenversand mit Preisen an. Sie können für Ihre einzelnen Auftraggeber unterschiedliche Datenaufbereitungen (Vorlagen) mit den Daten hinterlegen, die von den Kunden gefordert werden. Der Kunde (Handelsgruppe, Direktversender oder Versandhandel) kann täglich, wöchentlich, monatlich oder in anderen Zyklen Ihre Artikeldaten automatisch in einem Server-Dienst erhalten.

Diese Daten kann Ihr Kunde wiederum in sein ERP System oder einen E-Shop importieren. Zusätzlich können den Handelsgruppen und Ihren Versandhändler-Kunden (Edeka, Karstadt, Otto, Amazon usw.) Listungsdaten in gewünschten Zyklen mit Bestandsinformationen automatisch zugesandt werden.

Listungsdatenversand per E-Mail verschicken

Einige Käufer fordern lediglich Daten von gelisteten (Sortimente) oder gekauften Artikeln. Eine spezielle Aufbereitung erzeugt in der SOG Branchensoftware für den Großhandel einen Datensatz über alle gelisteten Artikel, der ebenfalls zyklisch wie oben bennant versendet werden kann.