Rufen Sie mich bitte an

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

Senden Sie mir bitte die umfangreiche SOG Leistungsbroschüre zu

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

Anmeldung zum Kundenbereich

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

Internationalität im SOG ERP

Viele SOG Kunden sind bereits seit mehreren Jahren im Ausland tätig. Einige haben Ihren Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen im Ausland. Andere besitzen Lager im Ausland für die Belieferung. Internationalität ist besonders für den Großhandel von enormer Bedeutung. Die Verflechtungen unter den verschiedene Lagern, Filialen und Sitzen stellen komplexe Herausforderungen an die Abwicklung in einer ERP-Software. Aufgrund kundenbasierter Programmierungen werden diese bereits im Standard gelöst.

Das beginnt bei den Geschäftsprozessen innerhalb des Firmenverbundes: So soll bei sehr tiefen Verflechtungen nur eine gemeinsame Datenbank mit einem gemeinsamen Kunden- und Artikelstamm genutzt werden. Die Mandanten müssen finanzbuchhalterisch vollständig getrennt sein. Eine interne Verrechnung zwischen den eigenen Firmen soll ohne doppelte Erfassung automatisch stattfinden. Das ist im SOG ERP möglich.

Sie sind in der Lage, sämtliche geforderten Fremdwährungen einzupflegen, die Kurse festzulegen und diese automatisch für Lagerbewertung, Vorkalkulation, Belegdruck oder Verrechnung zu nutzen.

Mehrsprachige Belege werden durch die Spezialisierung der SOG seit mehr als 20 Jahren im Standard unterstützt. Sie können jederzeit weitere Belegsprachen anlegen, mit denen Sie mit Ihren internationalen Kunden kommunizieren wollen. Auch wenn die Maskenoberflächen der SOG ERP Software häufig in Deutsch und Englisch sind: Bei unseren Kunden sind z. B. auch Oberflächensprachen wie Französisch, Spanisch oder Niederländisch im Einsatz.

Sofern die Finanzbuchhaltung in den Niederlassungen selbst geführt wird, steht Ihnen durch unser integriertes Finanzbuchhaltungssystem SOG Financials ein rundes Lösungskonzept zur Verfügung. So bildet es eine Vielzahl von Jurisdiktionen (Internationale Rechtsvorschriften) wie z. B. Schweiz, Polen, Tschechien, Niederlande, Russland, Ungarn u. v. m. ab.

 
Intercompany / Multisite

Interne Verrechnungen spielen in einem Firmenverbund eine immer größere Rolle. So kauft oder importiert die eine Firma Ware, eine zweite Firma kauft die Ware der Ersten und verkauft diese an bestimmte Kunden. Eine dritte Firma bedient ausschließlich Handels- oder Industriegruppen wie Edeka, Metro, BMW, Bosch.

Zu diesem Beispiel gibt es diverse Lösungsmöglichkeiten innerhalb der SOG ERP Software. Eine Vielzahl von Kunden wünschen alle Mandanten mit einheitlichen Zugriff innerhalb der gleichen Datenbank. In dieser können Zugriffe auf die Statistik, einen einheitlichen Artikelstamm und einer Debitoren- und Kreditorenbasis einfach organisiert werden. Reduzieren Sie Fehler in der Abwicklung trotz komplexer Sachverhalte. Vermeiden Sie manuelle Bestellungen innerhalb Ihres Firmenverbundes. Die SOG ERP übernimmt alle Prozesse komfortabel und automatisch.

Die ERP Software überprüft Bestellungen, Warenentnahmen, Auslieferungen und weitere Prozesse. Daraus resultierend bildet sie automatisch eine interne Verrechnung. Eine redundante Datenpflege wird somit vermieden.

Die Unternehmen werden untereinander provisioniert? Auch diese Abwicklung lässt sich im SOG ERP hinterlegen. Die Berücksichtigung von z. B. 10 eigenen Firmen als Mandanten und interner Verrechnung ist möglich.

Selbstverständlich können alle Firmen streng voneinander getrennt organisiert werden. Jeder Mandant erhält dann eine eigene Datenbank mit eigener Datenhaltung und eigenen Zugriffen.

 
Fremdwährungsfähigkeit

Als Spezialist für den Groß- und Außenhandel ist für SOG die Fremdwährungsunterstützung obligatorisch.

Innerhalb der SOG ERP Software können Sie jede Fremdwährung anlegen, die Sie für Ihr Geschäft benötigen. Unsere Kunden nutzen u. a. folgende Fremdwährungen:

  • EUR
  • USD
  • CHF
  • GBP
  • JPY
  • HKD
  • RUB

Zu jeder Fremdwährung kann ein Kalkulationskurs, Zollkurs und/oder Abrechnungskurs hinterlegt werden.

Abwicklungsmöglichkeiten der Fremdwährungen

  • Die Fremdwährungen finden Berücksichtigung in allen Vorgängen der SOG ERP Software. Hier wird eine interne (Hauswährung) und eine externe Währung automatisch mitgeführt und dargestellt.
  • Verbessern Sie Ihren Kundenservice. Stellen Sie Ihren Kunden auf den Ausgangsbelegen den Preis in seiner jeweiligen Währung zur Verfügung.
  • Werden Sie exakter. Die oben genannten Kurse (Kalkulations-, Zoll- und Abrechnungskurs) für eine Fremdwährung werden in unterschiedlichen Berechnungen automatisch berücksichtigt. Sie beziehen Artikel von Lieferanten mit einer anderen Währung? Dann kommt Ihnen der Kalkulationskurs zur Hilfe. Mit der Artikelvorkalkulation findet der entsprechende Kurs Berücksichtigung. Er hilft Ihnen, eine genauere Einstandspreisbewertung zu erhalten.
  • Seien Sie flexibel. Nutzen Sie zur Lagerbewertung (z. B. nach gleitendem Lagerbewertungspreis) mit der Eingangsbelegbuchung unterschiedliche Kurse: einen entsprechend dieser Buchung gültigen oder den bereits hinterlegten Kurs.
  • Gehen Sie auf Nummer sicher. Berücksichtigen Sie Devisentermingeschäfte mit Kursabsicherung zu Ein- und Verkäufen.
 
Internationalität dank mehrsprachiger Belege

Mehrsprachige Belege werden durch die Spezialisierung von SOG auf den Handel zentral unterstützt.

Neben der deutschen Belegsprache werden relevante Belege standardmäßig in Englisch bereitgestellt. Hinterlegen Sie über den SOG Forms Formulargenerator und durch das Anpassen der vorgesehenen Übersetzungstabellen weitere Belegsprachen. Dazu zählen z.B. Niederländisch, Italienisch, Französisch oder Polnisch.

Steuerung der Belegsprache am Kunden / Lieferanten

In den Stammdaten der Kunden / Lieferanten wird in der SOG ERP Software an jeder Adresse hinterlegt, welche Belegsprache genutzt werden soll. Auf Basis dieser Einstellungen werden die Belege, die versendet werden, automatisch mit der zugehörigen Belegsprache erzeugt. Ihre Kunden erwarten ein eigenes Design oder andere Informationen auf dem Beleg? Mit einer einmaligen Einstellung und Zuordnung im Kundenstamm erstellen Sie individuelle Formulare für Ihre Kunden und Lieferanten.

 
Mehrsprachige Maskenoberfläche als Teil einer Internationalisierungsstrategie

Mehrsprachige Maskenoberflächen sind elementar für Konzerne, die Außenhandel betreiben oder ausländische Niederlassungen bzw. eigene Firmen im Ausland haben.

Neben der deutschen Maskenoberfläche werden die Masken der ERP Software standardmäßig in Englisch bereitgestellt. Des Weiteren können Sie mit der SOG ERP Software selbstständig neue Maskensprachen hinterlegen und Masken automatisch übersetzen.

Bisher verwenden SOG Kunden auf diese Art u. a. folgende Maskensprachen:

  • Deutsch
  • Englisch
  • Polnisch
  • Niederländisch
  • Ungarisch

Benutzer- oder firmenspezifische Maskensprache

Mit der benutzer- oder firmenspezifischen Maskensprache erleichtern Sie Ihren Mitarbeitern die Arbeit – und minimieren außerdem Fehler. Hinterlegen Sie einfach bei einzelnen Mitarbeitern unterschiedliche Sprachen im Profil. So kann ein Mitarbeiter, der sehr viel mit dem Drittland telefoniert, z. B. eine englische Maske nutzen. Ein Verkäufer, der den stationären Handel oder Telefonverkauf in Deutschland betreibt, wird hingegen mit der deutschen Maskenoberfläche

 
Länderspezifische Finanzbuchhaltung

Fremdsprachige Maskenoberflächen für die Finanzbuchhaltung sind eine wichtige Grundlage. Die juristischen Belange des jeweiligen Landes rechtlich abzubilden, das ist eine wesentliche Herausforderung. Mit der integrierten Finanzbuchhaltung SOG Financials – powered by Varial – sind Sie ihr gewachsen sind.

Länderspezifische Jurisdiktionen für Ihre Rechtssicherheit

SOG Financials unterstützt folgende Jurisdiktionen (Internationale Rechtsvorschriften):

  • Deutschland
  • Schweiz
  • Österreich
  • Ungarn
  • Spanien
  • Polen
  • Niederlande
  • Russland
  • USA
  • Belgien
  • England
  • Tschechien