Rufen Sie mich bitte an

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

Senden Sie mir bitte die umfangreiche SOG Leistungsbroschüre zu

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

Anmeldung zum Kundenbereich

Felder mit einem '*' sind Pflichtangaben.

ERP Software Werkzeuge

Software-Werkzeuge und Editoren im SOG ERP System

Die Bedarfe unserer Kunden sind uns wichtig. Daher legen wir bei der Weiterentwicklung der SOG ERP Software unseren Fokus auf die Unabhängigkeit bei der Administration der ERP Software. Zudem bieten wir eine Vielzahl von Software-Werkzeugen zur eigenständigen Erweiterbarkeit der Leistungen.

Die verschiedenen Möglichkeiten sparen Ihnen Geld und Zeit. Durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und ein intuitives Bedienkonzept schaffen Sie eine hohe Akzeptanz bei Ihren Mitarbeitern.

Formulardesigner – SOG Forms

SOG Forms ist ein Formulareditor aus dem Hause SOG. Somit sind keine Inkompatibilitäten nach Updates oder Upgrades zu erwarten. Designen Sie selbst Ausgangsbelege, bebilderte Angebote, Preislisten, Auswertungen, Etiketten, Kundenformulare (neutrale Lieferscheine) oder Exportdokumente. Gern helfen wir Ihnen dabei.

Maskendesigner – SOG Active Skin

Einen besonderen Mehrwert erfahren Sie durch die einfache Nutzung des SOG Active Skin Maskeneditors. Gestalten Sie Programmmasken benutzerorientiert um. Binden Sie Informationen zu Kunden, Artikeln, Lieferanten, Chargen usw. dort in Ihre Masken ein, wo Sie die Informationen ohne Maskenwechsel sehen wollen. Ihre Flexibilität ist einmalig. Und das bei einem sehr einfachen Editorkonzept: Starten Sie es direkt in der Maske, in der Sie sich gerade befinden. Ohne ein weiteres Programm starten zu müssen.

SOG Metadaten

Über die SOG Metadaten können Sie selbst neue Datentabellen mit eigenen Datenfeldern hinterlegen. Legen Sie Auswahllisten an und nutzen Sie die neuen Felder für Suchen oder Auswertungen.

Customizing selbst durchführen mit Parametrisier-Software-Werkzeugen

Innerhalb der SOG ERP Software existieren eine Vielzahl von Parametrisier-Programmen. Machen Sie diese für Administratoren oder Key-User zugänglich, sodass diese selbst Prozessveränderungen oder Anpassungen vornehmen können.

Funktionale Programmierungen selbst vornehmen

Durch das offene Technologiekonzept können Sie selbst Erweiterungen in der SOG ERP Software programmieren / scripten.

 
Formulardesigner – SOG Forms

Mit dem eigenständig entwickelten Software-Werkzeug SOG Forms führen Sie Formulardesigns selbstständig durch. Legen Sie sämtliche Belege als PDF Datei ab.

Ausgangsbelege

Gestalten Sie das Design Ihrer Ausgangsbelege nach Ihren Vorstellungen. Folgende Belegarten können Sie unter vielen anderen designen:

  • Angebot
  • Auftragsbestätigung
  • Packzettel
  • Lieferschein
  • Rechnung
  • Anfrage
  • Bestellung
  • u. v. m.

Grundsätzlich stehen Ihnen in den Belegen sehr viele Stammdaten und Vorgangsdaten zum Andruck bereit. Ebenso können Textkonserven und Bilder eingebunden werden. Programmierungen / Scripting innerhalb der SOG Formulare sind durch Sie selbst oder SOG möglich (Beispiel: Wenn der Kunde eine eigene Artikelnummer hat, verwende diese, statt unserer Artikelnummer).

Kundenindividuelle Belege

Im Großhandel und Außenhandel fordern einige Kunden Belege mit eigenen Designvorgaben sowie anderen Daten, die angedruckt werden sollen. Diese sind in der Regel der Lieferschein, das Angebot und das Versandavis. Aber auch andere Belege können Sie selbst hinterlegen und am Kundenstamm mit den jeweiligen Kunden verknüpfen.

Bebilderte Angebote / Preislisten

Eine Vielzahl unserer Kunden erzeugt mit der SOG ERP Software Preislisten / Sonderpreislisten / Aktionspreislisten / Angebote mit kundenindividuellen Preisen und Artikeldaten. Binden Sie zusätzlich Artikelbilder in die Dokumente ein. Diese Preislisten können Sie per E-Mail an Ihre Kunden oder Interessenten versenden.

Etiketten

Artikel sind beim Einkauf in der Regel etikettiert. Trotzdem fordern Kunden aus der Industrie und dem Handel von Ihnen und somit der SOG ERP Software Verpackungen oder Gebinde mit kundenindividuellem Etikett mit Kunden-Artikelnummer, Barcode und kundenspezifischer Artikelbeschreibung / EAN (GTIN). Bieten Sie Ihren Kunden mit wenig Aufwand diesen Service: Lassen Sie die SOG Forms Etiketten automatisch im Lagerprozess ausdrucken.

Darüber hinaus können Sie Etiketten für Ihren Showroom oder für Messen erzeugen.

 
Maskeneditor – SOG Active Skin

Ein Maskeneditor ist in einem ERP System obligatorisch. Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus dem Großhandel und Außenhandel wurde das moderne und flexible Software-Werkzeug SOG Active Skin entwickelt.

Sofortige Maskenanpassung dank innovativem Softwaretool

Mit dem SOG Maskeneditor nehmen Sie Anpassungen direkt in der sichtbaren Programmmaske vor. Ohne in ein anderes Programm zu wechseln und zu überlegen, was in den Feldern stehen könnte.

Definition mehrerer Maskentypen

Sie entscheiden selbst, wer in Ihrem Unternehmen welche Masken mit individuellen Änderungen erhält. So sind abteilungsbezogene wie auch rollenbasierte Masken möglich. Das Editieren von Masken ist selbstverständlich an Zugriffsrechte gekoppelt.

Flexible Änderungsmöglichkeiten in den Masken

In den Masken der SOG ERP Software sind folgende Veränderungen jederzeit möglich:

  • Felder umbenennen
  • Felder von Maske entfernen
  • bereitgestellte Datenfelder in Masken ausnehmen
  • Felder farbig markieren
  • Programmlayout eigenständig entscheiden
  • neue Informationsreiter anlegen
  • Ansprungmarken für Reiter und Felder selbst definieren

Anwender im Handel möchten in den Programmmasken möglichst die für sie relevanten Informationen sehen. Einigen Kunden ist es wichtig, Offene Posten, Rückstände oder eine Preishistorie zu Artikeln sofort auf den ersten Blick in der Auftragserfassung sehen zu können.

Das Konzept des SOG Maskeneditors sieht vor, dass solche und viele andere Informationen bei Bedarf in die jeweilige Programmmaske geladen werden. Dadurch entfällt ein lästiges Öffnen einer weiteren Maske oder eines Programms. Die entscheidenden Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln sind jederzeit einsehbar. Das spart Zeit und erhöht die Akzeptanz Ihrer Mitarbeiter.

Anzeigen eigener neuer Felder in der Maske

Hinterlegen Sie über den Maskendesigner neu erzeugte Datenfelder (Metadaten) auf der Maske. Diese Daten stehen dann ebenfalls in den Suchmasken und Trefferlisten zur Ansicht zur Verfügung.

 
Anlegen neuer Datentabellen

Bereits im Standard der SOG ERP Software steht Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zu Verfügung, neue Felder zum Suchen, Auswerten oder Andrucken zu nutzen. Die Felder sind für Ihr Vorhaben nicht ausreichend? Sie möchten die Felder anderweitig einsetzen? Legen Sie mit den SOG Metadaten einfach neue Tabellen in der Datenbank an.

Neue Datenfelder anlegen

Diese eigens angelegten Datenbanktabellen können Sie mit allen Objekten wie Lieferanten, Chargen oder Ansprechpartnern aus dem Kriterienkatalog in der ERP Software verknüpfen. Die Feldlänge ist ebenso definierbar wie Rechte und die technische Pflichtfeldprüfung. Alle neuen Datenfelder können über den SOG Active Skin Maskeneditor einfach in die jeweiligen Programm- oder die Suchmasken hineineditiert werden.

Auswahllisten hinterlegen

Sie möchten Auswahllisten zu den neuen Datenfeldern hinterlegen? Auch diese definieren Sie vollständig frei. In der Maskenübersetzung werden sie mitübersetzt.

Einige Anwendungsbeispiele (Suchen, Auswertungen, Druck)

Anwendungsbeispiele der neuen Datenfelder sind unter anderem die Abfrage von Ablehnungsgründen bei Angeboten, Erweiterungen der Verschlagwortung zu Dokumenten / Dateien, das Hinterlegen neuer Chargeninformationen für die Qualitätssicherung oder neue CRM Merkmale an Kunden, Interessenten und Ansprechpartnern wie Beurteilungskennzeichen. Nutzen Sie die Einbettung der Datentabellen mit den Datenfeldern mithilfe aller oben genannten Funktionen, Objekte wie Kunden, Artikel, Vorgänge usw. zu erweitern. Auch nutzungsorientierte Möglichkeiten wie Auswerten, Suchen oder Ausdrucken stehen Ihnen auf diesem Weg offen.

Selbstständige Programmierung auf neuen Datentabellen

Alle neu hinterlegten Datentabellen können durch Sie selbst oder einen SOG Mitarbeiter mit Programmierungen unterlegt werden, sodass eine funktionale Entwicklung möglich ist. Sie können beispielsweise bestimmte Datenfelder abfragen. Schreiben Sie das Ergebnis in ein neues Feld und werten Sie es aus. Auch eigene Programme sind über die hier genannten SOG Metadaten realisierbar. Sie können Datensätze in Tabellen schreiben und neue Programmteile einbetten. Dies alles ermöglicht Ihnen das sehr offene Konzept der SOG ERP Software-Werkzeuge.

 
Parametrisierung der Prozesse

Durch die Spezialisierung der SOG auf den Großhandel, den Außenhandel mit Import und Export sowie den Versandhandel sind über zwei Jahrzehnte Programmierungen in den Standard-Leistungsumfang der ERP Software eingeflossen. Da jedes Unternehmen zwar ähnliche, aber doch individuelle Prozesse wie die Marktbegleiter abwickelt, existieren effiziente Parametrisierungen in der SOG ERP Software.

Entwickeln Sie sich weiter, ohne dass das ERP Sie bremst

Die oben genannten Parametrisierungen sind sehr vielseitig: Wählen Sie zwischen vielen Möglichkeiten, die SOG ERP Software optimal auf Ihre Abläufe auszurichten. Diese Vielseitigkeit und die permanente Entwicklung der SOG im Handel bedeutet für Sie, dass nicht bei jeder Kleinigkeit eine Programmierung fällig ist. So sparen Sie nicht nur Kosten, Sie müssen auch keine Vorlaufzeit beziehungsweise keinen Realisierungszeitraum einkalkulieren. In nahezu jedem Neukundenprojekt der SOG werden die Prozesse mit dem Standard-Leistungsumfang abgebildet. Das schafft Investitionssicherheit.

Beispiele für Ihre Parametereinstellungen

Folgende Möglichkeiten bietet Ihnen die SOG ERP Software, selbstständig Änderungen an den Prozessen oder der Steuerung vorzunehmen:

  • Definition von Zwangsfeldern
  • Statuskennzeichen beispielsweise von Kunden und Artikeln mit Vorgangssperren festlegen
  • automatischer Postdienst (E-Mail, Fax, Druck) bei Prozessen
  • Kalkulationsschemata und deren Kostenarten definieren
  • automatische Anlage von Aufgaben zur Wiedervorlage
  • Deckungsbeitragsrechnung mit oder ohne Provisionen, Zu- und Abschlägen usw.
  • automatische Reservierungsstrategien für verfügbare Ware mit Kulanzzeiten bestimmten
  • Abfrage von vollen Verpackungseinheiten in der Vorgangsbearbeitung
  • zeitabhängiges Abspeichern von punktuellen Sonderpreisen von Kunden
  • Lieferfreigaben ab bestimmten Auslieferungswerten
  • Steuerung von Mindestbestandsermittlungen mit Reichweiten und Trends

Dies sind nur einige wenige Beispiele aus dem gesamten konfigurierbaren Rahmen, in dem Sie sich kostenreduziert bewegen können.

 
Scripting – eigene Programmierung

Sollten Sie über eine IT-Abteilung oder entsprechend ausgebildete Mitarbeiter verfügen, die unter C# (C-Sharp) programmieren können, können Sie selbst Weiterentwicklungen unabhängig durchführen.

Programmieren von neuen Programmteilen

Ein Höchstmaß an Flexibilität bietet Ihnen die SOG ERP-Software bereits mit dem Maskeneditor SOG Active Skin oder den SOG Metadaten. Mit dem beispielsweise kostenfreien Software-Werkzeug Microsoft Visual Studio Express programmieren Sie selbst Routinen, die Sie in die SOG ERP Software einbetten. Alle über die SOG Metadaten neu hinterlegten Datentabellen können durch Sie selbst oder durch einen SOG Mitarbeiter mit Programmierungen unterlegt werden. So sind funktionale Entwicklungen möglich.

Verknüpfen Sie alle neuen Datentabellen und schreiben Sie Datensätze in erweiterbare Tabellen. Diese können als neue Programmteile in die SOG ERP Software eingebettet werden. Für weitere Details zu diesem Thema sprechen Sie uns gerne an. Nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

 
Jobs / Scheduler

Lassen Sie die Leistung der SOG ERP Software nicht durch Abfragen oder Benachrichtigungen im laufenden Geschäft negativ beeinflussen. Nutzen Sie dafür die Jobsteuerung.

Jobsteuerung

Unter einem Job versteht SOG das Ausführen eines bestimmten Befehls oder einer Befehlskette zu bestimmten Zeitpunkten. Dieses Ausführen wird vollautomatisch ausgeübt. Bei Verarbeitungsproblemen erhalten Sie oder Ihr Administrator hierzu Meldungen per

  • Protokoll
  • E-Mail
  • SMS-Dienst

Jobs können in Abhängigkeit voneinander ausgeführt werden. So sollte ein Erzeugen von Berichten erst ausgeführt werden, wenn vorher ein Statistik-Job erfolgreich durchgelaufen ist. Die Jobs können beispielsweise in folgenden Zeiträumen durchgeführt werden:

  • täglich
  • wöchentlich
  • monatlich
  • jährlich
  • zu bestimmten Uhrzeiten
  • an bestimmten Tagen
  • u. v. m.

SQL in Jobs einbetten

Durch den Einsatz der relationalen Datenbank Microsoft SQL können über SQL-Abfragen und -Befehle sehr viele Aktionen ausgeführt werden. Diese SQL-Befehle können Sie in die Jobsteuerung einbinden:

  • Kennzeichen setzen bei allen Kunden, die nicht aus Warengruppe gekauft haben
  • Lieferantenbewertung anhand von Kriterien wie Termintreue, Gutschriftquote

Anwendungsbeispiele von Jobs

Folgende Jobs aus den Bereichen Druck, Auswertung, Datenaufbereitung und Reporting werden beispielsweise von Kunden in der SOG ERP Software eingebunden:

  • Reporting
  • Rechnungsdruck
  • Sammelrechnungen
  • Statistikaufbereitung
  • Änderungsauftragsbestätigungen per Fax/E-Mail versenden
  • Einkaufsmahnungen versenden
  • Vertreterabrechnung
  • inaktive Kunden mit Kennzeichen versehen
  • u. v. m.