Maskeneditor – SOG ActiveSkin

Ein Maskeneditor ist in einem ERP System obligatorisch. Durch die intensive Zusammenarbeit mit unseren Kunden aus dem Großhandel, dem Außenhandel und dem Versandhandel wurde das moderne und flexible Software-Werkzeug SOG Active Skin entwickelt.

Sofortige Maskenanpassung dank innovativem Softwaretool

Mit dem SOG Maskeneditor nehmen Sie Anpassungen direkt in der sichtbaren Programmmaske vor. Ohne in ein anderes Programm zu wechseln und zu überlegen, was in den Feldern stehen könnte.

Definition mehrerer Maskentypen

Sie entscheiden selbst, wer in Ihrem Unternehmen welche Masken mit individuellen Änderungen erhält. So sind abteilungsbezogene wie auch rollenbasierte Masken möglich. Das Editieren von Masken ist selbstverständlich an Zugriffsrechte gekoppelt.

Anzeigen eigener neuer Felder in der Maske

Hinterlegen Sie über den Maskendesigner neu erzeugte Datenfelder (Metadaten) auf der Maske. Diese Daten stehen dann ebenfalls in den Suchmasken und Trefferlisten zur Ansicht zur Verfügung.

Flexible Änderungsmöglichkeiten in den Masken

In den Masken der SOG ERP Software sind folgende Veränderungen jederzeit möglich:

  • Felder umbenennen
  • Felder von Maske entfernen
  • bereitgestellte Datenfelder in Masken ausnehmen
  • Felder farbig markieren
  • Programmlayout eigenständig entscheiden
  • neue Informationsreiter anlegen
  • Ansprungmarken für Reiter und Felder selbst definieren

Anwender im Handel möchten in den Programmmasken möglichst die für sie relevanten Informationen sehen. Einigen Kunden ist es wichtig, Offene Posten, Rückstände oder eine Preishistorie zu Artikeln sofort auf den ersten Blick in der Auftragserfassung sehen zu können.

Das Konzept des SOG Maskeneditors sieht vor, dass solche und viele andere Informationen bei Bedarf in die jeweilige Programmmaske geladen werden. Dadurch entfällt ein lästiges Öffnen einer weiteren Maske oder eines Programms. Die entscheidenden Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln sind jederzeit einsehbar. Das spart Zeit und erhöht die Akzeptanz Ihrer Mitarbeiter.