Fordern Sie jetzt einen Rückruf an.

 
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

SGS Griep Meerwinck GmbH: SOG-Partner für Versand und Logistik

Der SOG-Partner SGS Griep Meerwinck GmbH ist ein in Hamburg ansässiger Spezialist für Versandlogistik-Software. Das Unternehmen hat sich besonders im Bereich genau angepasster Softwarelösungen für seine Kunden einen Namen gemacht. Bereits im Jahr 1992 wurde SGS gegründet und hat sich seitdem als einer der ersten Anbieter von Multi-Carrier-Software im deutschsprachigen Raum etabliert.

Seit 2011 befindet sich SGS unter der Leitung der beiden gleichberechtigten Gesellschafter und Geschäftsführer Wolf Meerwinck und Björn Sandkamp. Das sechsköpfige Team der Firma setzt sich aus erfahrenen IT-Technikern und jungen Ingenieuren zusammen. Gemeinsam sind sie ein kompetenter Ansprechpartner für alle Herausforderungen rund um die Frachtführer-Anbindung, ganz gleich, ob es um Briefe, Pakete oder Stückgüter geht.
SGS-SOG-Partner

Software-Spezialist für Versandlösungen und Logistik

Seit der Gründung entwickelt die SGS Softwarekonzepte zur Versandabwicklung und Logistik. Als Experten-Team vereint die SGS IT-Expertise mit Logistik-Wissen. Die Software-Konzeption erfolgt direkt im Hause der SGS selbst.

Die SGS hat im Verlauf der Jahre einen weit über verschiedene Branchen hinausgehenden Kundenstamm aufgebaut. Das Unternehmen verfügt über reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen. Dabei hat die Firma sich auf die Frachtführeranbindung spezialisiert.

Softwarelösungen zur passgenauen Versanddienst-Integration

Der SOG-Partner bietet Softwarelösungen, die eine einfache Integration von Versanddiensten und Speditionen in die unternehmenseigene IT-Infrastruktur ermöglichen. Eine Besonderheit ist der direkte Kundenservice. Die Kunden der SGS profitieren von einer raschen Umsetzung der Projekte und können auch im Falle von Fehlern oder Störungen auf die SGS als Ansprechpartner setzen.

Auf Wunsch bietet die SGS angepasste Lösungen und speziell programmierte Plug-ins nach Vorstellung des Kunden.

Schnittstellen zum SOG-ERP-System

Für SOG-Kunden ist die Schnittstelle zur Integration der SGS-Lösungen besonders interessant. Als etablierte Standardlösung ermöglicht die Schnittstelle die Anbindung des SGS SYSTEM 5100 in SOG ERP. Mehr als 30 Kunden nutzen diese Schnittstelle bereits erfolgreich. Durchschnittlich dauern Anbindung und Integration des SYSTEM 5100 etwa 8 Wochen.

Damit lassen sich alle Frachtführer der Unternehmen mit SOG-ERP-System anbinden. Die erfahrenen Software-Entwickler der SGS sind imstande, jederzeit neue Schnittstellen zu anderen Frachtführern oder Speditionen zu erstellen. Der Entwicklungsprozess ist typischerweise bereits in etwa 10 Stunden abgeschlossen. Schon jetzt existieren standardisierte Module für mehr als 70 Frachtführer.

Das klar strukturierte Lizenzmodell des Anbieters sorgt für eine transparente Kostenaufstellung. Auch Wartungsverträge und Updateverträge verfügen über eine klare Struktur, sodass Kunden sowohl Investitionskosten als auch laufende Kosten im Blick behalten. Die standardisierten Verfahren bei der Integration und Installation tragen dazu bei, dass Kunden bereits von Beginn an den zu erwartenden Dienstleistungsaufwand planen können.

Wer als Firma auf eine Multi-Carrier-Software wie SGS SYSTEM 5100 oder ProTracker setzt, profitiert von einer dauerhaft flexiblen Wahl der Frachtführer. Damit ist eine verbesserte Verhandlungsposition bei jährlichen Preisverhandlungen möglich. Auf kurzfristige Änderungen der Geschäftsanforderungen können Unternehmen besser reagieren.

Support und Kundenservice der SGS Griep Meerwinck GmbH

Kundenservice und Support werden bei der SGS besonders großgeschrieben und gelten als Alleinstellungsmerkmal. Das Unternehmen überzeugt mit einer kurzen Reaktionszeit und antwortet zeitnah auf Support-Anfragen via Telefon, E-Mail und anderen Kommunikationsmedien. Auch Remote-Unterstützung oder Support direkt vor Ort sind möglich.

Erfahren Sie mehr über SGS